Die Zutaten

Sencha
Sencha Grüntee
Ganze Blätter frisch aufgebrüht
Acai
Açaí
Wertvolle Palmenfrucht aus dem Amazonas-Gebiet
Agave
Agave
Natürliche Süße aus dem Saft der Wilden Agave
Aronia
Aronia
Apfelbeere, erfrischt Körper und Geist
Ingwer
Ingwer
Wirkt wärmend und rundet das 5-Elemente-Rezept ab
Yasmin
Jasmin
Verleiht all i need eine spezielle aromatische Note

Sencha Grüntee

Sencha ist ein spezieller Grüner Tee, der nach einem uralten Rezept aufgebrüht wird und durch besondere Zubereitung seine positive Wirkung auf den Organismus entfaltet. Im Unterschied zu Schwarztee werden die Blätter des Grünen Tees nicht fermentiert, also nicht chemisch verändert. Dadurch bleibt ein Großteil seiner Vitamine und Mineralstoffe erhalten. Das enthaltene Tein wirkt im Gegensatz zu dem im Kaffee enthaltenen Koffein langsamer und länger anhaltend.

Grüner Tee hat in China eine lange Tradition. Durch die jahrtausendelangen Erfahrungen bildete sich eine enorme Sortenvielfalt mit verschiedensten Geschmacksrichtungen heraus. Auch in der Zubereitungsart des Tees gibt es zahlreiche Varianten. China hat die weltweit größten Teeplantagen, 75% der Weltproduktion des Grünen Tees kommen von dort. Der Grüne Tee gilt als das Nationalgetränk Chinas und wird dort zu jedem Anlass getrunken. Teezeremonien zur Begrüßung von Gästen als Zeichen der Freundschaft und des Willkommens sind in China an der Tagesordnung. Auch die positive Wirkung des Grünen Tees auf die Gesundheit ist den Chinesen bereits lange bekannt. Er wird deshalb bereits seit seiner Entdeckung als Heilmittel in der chinesischen Medizin verwendet.

Unseren biologischen Sencha-Grüntee beziehen wir von einer Fairtrade-Kooperative in China.

Açaí

Die Açaí-Beere aus dem Amazonasgebiet wurde in ihrem Herkunftsland Brasilien bereits vor langem als Superfruit entdeckt. Sie enthält viele Antioxidantien sowie einen hohen Anteil an Omega-3-Fettsäuren.
Sie ist auch ein natürlicher Energiespender und ist sehr protein- und vitaminreich.

Die Açaí-Beere wurde im brasilianischen Amazonasgebiet – dem weltgrößten Regenwald-Territorium – von Ureinwohnern entdeckt, die sie bereits seit Jahrhunderten als Heilpflanze einsetzen. Sie verwenden sie unter anderem gegen tropische Infektionen, zur Stärkung des Immunsystems und als Energiespender. Auch die übrigen Bestandteile der Açaí-Palme werden von den Naturvölkern genutzt. So dienen zum Beispiel die Blätter als Baustoff für ihre Hausdächer, aus den Fasern flechten sie Körbe und Matten.

Mittlerweile ist die Frucht auch von den übrigen Einwohnern Brasiliens entdeckt worden und ist heute ein bekanntes Grundnahrungsmittel. Sie wird auf eigenen Märkten angeboten und ihr Saft ist an jedem Strand zu kaufen. Mit der Bedeutung der Açaí wächst auch die Bedeutung des Regenwaldes: Die Bevölkerung im Amazonasgebiet lebt vom Anbau der Beere und somit werden dort, wo sie wächst, keine Wälder abgeholzt.

Agave

Bei der Süßung verzichten wir völlig auf Kristallzucker oder isolierten Zucker. Wir verwenden den natürlichen Saft der Wilden Agave, der ein ausgeglichenes Glucose-Fructose-Verhältnis hat. Das ist ernährungsphysiologisch sehr wertvoll, denn der höhere Glucose-Anteil kann vom Körper besser verarbeitet werden. Agavensaft hat eine milde, angenehme Süße und eine hohe Süßkraft bei wenigen Kalorien.

Die Agave hatte bereits für die Ureinwohner Mexikos große Bedeutung. Alle Pflanzenteile fanden bei ihnen Verwendung. Der Agavensaft wurde beispielsweise von den Maya sowohl für rituelle als auch für medizinische Zwecke eingesetzt. Die Azteken hielten den Saft für das Blut der Götter. In Mexiko gibt es heute über 130 verschiedene Agaven-Arten und riesige Anbaugebiete.

Unser biologischer Agavensaft stammt von einer mexikanischen Fairtrade-Kooperative.

Aronia

Die Aronia-Beere stammt ursprünglich aus Nordamerika. Sie zeichnet sich durch ihren außergewöhnlich hohen Gehalt an Antioxidantien aus. In ihren Farbstoffen sind auch zahlreiche Polyphenole enthalten.

Die Aronia-Beere enthält viele wertvolle Vitamine und Pektine. Während die Aronia-Beere hierzulande noch weitgehend unbekannt ist, wird sie in der Naturheilkunde bereits seit Jahrhunderten als Heilpflanze eingesetzt. Auch in Russland wird sie seit vielen Jahren in der Medizin verwendet.

Archäologische Funde lassen vermuten, dass die Aronia-Beere in Nordamerika bereits in prähistorischer Zeit von Menschen als Heilpflanze genutzt wurde. Dass diese Beere Eiszeiten und andere extreme Umweltbedingungen überstand, zeigt ihre Widerstandskraft, die sich auch in ihrer Wirkung widerspiegelt. Die Aronia wurde von Indianern über einen langen Zeitraum als Winternahrung und Medizin genutzt. Mit der Zerstörung der indianischen Kultur geriet sie in Vergessenheit, bis sie schließlich neu entdeckt und nach Europa gebracht wurde.

Unsere Aronia-Beeren kommen von einem Bio-Familienbetrieb in der Steiermark.

Ingwer

Ingwer hat eine lange Tradition als wichtiger Bestandteil der asiatischen Heilküche. In Sri Lanka und Indien zählt er zu den bedeutendsten Heilpflanzen, er enthält ätherische Öle und hat eine leichte Schärfe. Zusätzlich besitzt er wärmende Eigenschaften und ist gut für den Magen und die Verdauung.

Unseren Bio-Ingwer beziehen wir von einer Fairtrade-Kooperative in Sri Lanka.

Jasmin

Der Duft des Jasmins wirkt beruhigend, entspannend auf Körper und Seele. Mit seinem charakteristischen Aroma verleiht er all i need eine spezielle Geschmacksnote.

Da es leider noch keine Bio-Jasminblüten gibt, verwenden wir für all i need physikalisch extrahiertes Jasmin-Öl. Dieses wird eigens für uns produziert und entspricht natürlich den Bio-Standards.

Wasser aus Österreich

Die gute Qualität des österreichischen Wassers ist legendär und über die Grenzen des Landes bekannt. Darum wird zum Aufbrühen der Inhaltsstoffe ausschließlich Quellwasser aus Österreich verwendet.

 

Unsere Zutaten beziehen wir aus den verschiedensten Ländern rund um die Welt. Das tun wir, weil wir einen globalen, ganzheitlichen Ansatz verfolgen und weltweit zu Veränderungen beitragen wollen. Wir kaufen möglichst direkt bei den Rohstoffproduzenten vor Ort. Damit unterstützen wir sie bei der Sicherung ihrer Lebensgrundlage und bestärken sie in ihrem biologischen Ansatz. So wird auch die biologische Landwirtschaft in Ländern gefördert, in denen es bisher kaum ein Bewusstsein für Bio und Nachhaltigkeit gab. Durch den nachhaltigen Anbau der Açaí in Brasilien wird beispielsweise auch die Abholzung des Regenwaldes verhindert.


Möchtest du gemeinsam mit uns etwas in der Welt verändern?

Hier kannst du dir ansehen, was wir tun.

all i need is to make a change.

×