all i need Moment von Alexander Thury

Der perfekte Wurf, am Feld und im Leben.

blog-header-thury
all i need Moment von Alexander Thury

Der perfekte Wurf, am Feld und im Leben.

17_01_26-blog-steckbrief-grafik-thury

Ein kleiner Bub sieht seinem Nachbarn dabei zu, wie dieser ein eiähnliches Wurfgerät durch den angrenzenden Garten schleudert. Wie Buben ebenso sind, will er auch mitspielen. Also beginnt er damit, das Spiel zu erlernen, zu trainieren und immer besser darin zu werden. Ein paar Jahre später ist er Quarterback der österreichischen Football Nationalmannschaft und der Vienna Vikings. Klingt nach einer echten Erfolgsstory und das ist sie wohl auch.

blog-header-thury_content2

„Alex – was brauchst du so“?

Ein sympathischer junger Student betritt das Kaffee, die Kellner tauschen im Vollsprint vollbeladene Tabletts gegen ihre Smartphones, die Gäste trauen ihren Augen nicht und vor der Tür beginnen sich bereits die ersten Reihen drängelnder Paparazzi zu bilden. Gratisgetränke, Autogramme, weinende Groupies. Genau das würde passieren, wenn der Starquarterback des besten amerikanischen Footballteams ein Kaffee betreten würde.

Hier in Wien geht es etwas gesitteter zu. Alexander Thury betritt das Lokal, einige Studienkollegen grüßen ihn. Er blickt zu mir herüber und fragt, ob er mir gleich einen Kaffee von der Selbstbedienungs-Bar mitnehmen soll. Einzige Parallele: Er ist Quarterback des besten österreichischen Footballteams und er ist wirklich unglaublich sympathisch!

Im zarten Alter von 11 Jahren begann die Thury-Karriere mit dem ersten Probetraining bei den Vienna Vikings. Dort war Vielen sofort klar: Der Bub muss Quarterback werden! Was danach folgte, macht den nun 22 Jahre alten Alex immer noch sichtlich stolz: U19 Nationalmannschaft samt Junioren-WM in Amerika (in einem vollen Stadion am 4. Juli – wenn das kein mittelgroßer all i need Moment ist…), Sieg bei der Junioren-WM in Deutschland und schließlich das erste Auflaufen als Quarterback in der ersten Mannschaft der Vikings (definitiv ein all i need Moment!). 8 Jahre nachdem alles beim Probetraining begonnen hatte, stand er nun zusammen mit seinen früheren Idolen am Feld.

blog-header-thury_content3

Der all i need Moment

„Thury, Thury, Thury“ von den Rängen. Der Spielzug wurde besprochen, alle Spieler auf Position. Set, ready, GO! Die O-Liner halten die Defense von Alex fern. Es ist laut, aber für ihn ganz leise. Es geht nur um den perfekten Wurf, den Blick auf das Mögliche. Konzentration. Stille. Und da ist er – der Augenblick, in dem klar wird, dass der Plan aufgeht. Der besprochene Spielzug funktioniert und „nur“ noch der Pass trennt die Mannschaft vom Punktgewinn und möglichen Sieg. Fokussieren, ausholen, werfen. Die Receiver bewegen sich richtig, Tausende haben nur noch den Football im Blick und Alex weiß bereits, dass nichts mehr schiefgehen kann. Ein Lächeln. Ein Catch. Jubel. Ein all i need Moment eben. Und zum Glück (oder eher durch harte Arbeit), hat er genau diesen 20-30 Mal pro Saison. Und er sei ihm mehr als vergönnt!

Warum man immer das machen sollte, was man eigentlich tun will

Sympathisch ist er, das wurde ja bereits eingangs erwähnt. Dass er aber neben einer erfolgreichen Footballkarriere auch gleich ein Medizinstudium durchzieht und sich für den Aufbau der österreichischen College-Football-Liga einsetzt (und bei den MedUni Serpents aktiv mitspielt), zeigt, dass Alex genau das macht, was er sich zum Ziel gesetzt hat. Und dass ein solch erfolgreicher Mensch Spiel für Spiel das all i need Logo trägt, macht uns wiederum stolz. Daher rufen auch wir Match für Match: „Thury, Thury, Thury!“.

Übrigens: Wer sich nun für den österreichischen Football oder gar für eine aktive Teilnahme in der College-Football-Liga interessiert – einfach mal bei Alex melden! Und wer Angst vor Verletzungen hat – in 5 Semestern wird er sein Medizinstudium abschließen…


Möchtest du gemeinsam mit uns etwas in der Welt verändern?

Hier kannst du dir ansehen, was wir tun.

all i need is to make a change.

×